FREITAG, 6. SEPTEMBER 2019

Schloss Eggenberg, Planetensaal


19.30 Uhr Abendkonzert „Auf dem Weg zum Licht“

JÖRG WIDMANN (*1973)
Nachtstück für Klarinette, Violoncello und Klavier

ARNOLD SCHÖNBERG
Verklärte Nacht. Sextett für 2 Violinen, 2 Violen und 2 Violoncelli op.4

– PAUSE –

FRANZ SCHUBERT
Streichquintett in C-Dur, D 956
I. ALLEGRO MA NON TROPPO / II. ADAGIO / III. SCHERZO. PRESTO – TRIO.
ANDANTE SOSTENUTO / IV. ALLEGRETTO – PIÙ ALLEGRO

EIN MITSCHNITT DIESES KONZERTS WIRD AM 8. SEPTEMBER 2019 UM 20.04 UHR AUF RADIO STEIERMARK UND AM 15. OKTOBER 2019 UM 19.30 UHR IM RAHMEN DER SENDEREIHE DAS Ö1-KONZERT ÜBERTRAGEN.

Ariane Haering, Klavier
Sharon Kam, Klarinette

Linus Roth, Violine
Benjamin Schmid, Violine
Thomas Selditz, Viola
Yevgeny Chepovetsky, Viola #
Danjulo Ishizaka, Violoncello
Christian Poltéra, Violoncello

Seit Urzeiten sehnen sich Menschen nach Licht, Sonne, Wärme, Geborgenheit, Frieden und Glück. Dieser Sehnsucht wollen wir an diesem ARSONORE-Abend nachspüren. Die Schwärze der Nacht beschwört Jörg Widmann in seinem eindrucksvollen „Nachtstück“. Bei Arnold Schönbergs „Verklärter Nacht“ beginnen sich die dichten Nebel langsam in traumwandlerischer Weise zu lichten, bis sich mit Schuberts hochsensiblem Streichquintett, seinem vielleicht innigsten Kammermusikwerk, die Tore zu einer heilen, besseren Welt für uns alle öffnen. Ein absolutes Dreamteam handverlesener ARSONORE-KünstlerInnen musiziert für Sie diese zentralen Stücke der Musikliteratur als diesjährigen Abschied vom fantastischen Ambiente des Planetensaales in Schloss Eggenberg.

# Studierende an der Kunstuniversität Graz