Andrii Slota

arsonore_2015_Andrii_Slota

„Der stille Künstler führte seine Zuhörer mit viel Tiefe und gefühlvollem Spiel in selten besuchte Schönheitsbereiche.“
strich
Kleine Zeitung

 
Andrii Slota wurde 1988 in der Ukraine geboren und erhielt mit 6 Jahren von seinem Vater den ersten Klavierunterricht. Im Jahr 1995 wurde er in die Musikschule für hochbegabte Kinder in Kiew aufgenommen, an der er 2007 mit Auszeichnung abschloss. 2012 erhielt er sein Masterdiplom an der Tschaikowsky-Akademie für Musik. Im gleichen Jahr bekam er einen Master an der Universität für darstellende Künste „Karpenko-Karyi“ (Abteilung Filmregie). Während seiner Studienzeit in Kiew war Andrii Preisträger und Sieger zahlreicher internationaler und nationaler Wettbewerbe. Zudem führte er eine rege Konzerttätigkeit als Pianist. So spielte er regelmäßig Solorecitals, Konzerte mit Orchester und trat in verschiedenen Besetzungen im Kammermusikbereich in Tschechien, Italien, Polen, Russland, Frankreich, Holland, in der Ukraine und in Österreich auf. Seit 2011 widmet sich Andrii der Alten Musik und dem Cembalospiel. 2012 begann er an der Kunstuniversität Graz das Cembalostudium in der Klasse von Prof. Michael Hell. Seit 2014 studiert er auch an der Musikhochschule in München. Er ist Sieger des „Martha Debelli Stipendienwettbewerbs“ in der Sparte „Cembalo“ 2013.

 
 Zurück zur Übersicht