Nils Mönkemeyer

arsonore_2015_Nils_Mönkemeyer_©Irène_Zandel

Künstlerische Brillanz und innovative Programmgestaltung sind das Markenzeichen, mit dem Nils Mönkemeyer sich in kurzer Zeit als einer der „international erfolgreichsten Bratschisten“ profiliert und der Bratsche zu enormer Aufmerksamkeit verholfen hat.
strich
Süddeutsche Zeitung

 
Als Exklusiv-Künstler bei Sony Classical brachte Nils Mönkemeyer zahlreiche preisgekrönte CDs heraus. In seinen Programmen spannt er den Bogen von originärer Bratschenliteratur des 18. Jahrhunderts bis hin zur Moderne und zu Eigenbearbeitungen.
Nach einer zweijährigen Professur in Dresden und einer Assistenzprofessur in Madrid ist Mönkemeyer seit 2011 Professor an der Hochschule für Musik und Theater München. In der Saison 2015/16 wird er u.a. beim Tonhalle-Orchester Zürich, beim Helsinki Philharmonic Orchestra, bei Les Musiciens du Louvre, beim MDR Sinfonieorchester, bei der NDR Radiophilharmonie, bei den Philharmonikern Hamburg und bei den Düsseldorfer Symphonikern zu Gast sein. Nils Mönkemeyer arbeitet mit Dirigenten wie Mario Venzago, Markus Stenz, Michail Jurowski, Christopher Hogwood, Michael Sanderling oder Simone Young zusammen. Er konzertiert auf den internationalen Konzertpodien und ist Gast an zahlreichen Festivals.
Regelmäßig konzertiert er u.a. mit Vilde Frang, Julia Fischer, William Youn und Veronika Eberle. Er spielt eine Bratsche aus der Werkstatt des Münchner Geigenbauers Peter Erben.

www.nilsmoenkemeyer.com

 
 Zurück zur Übersicht