Alina Fritsch


© Katja Kuhl

 
Alina Fritsch erhielt ihre Ausbildung in England und den USA (New York und Los Angeles). Sie ist seit 2014 Ensemblemitglied des Burgtheaters Wien und spielt regelmäßig bei den Festspielen Reichenau. 2015 war sie in mehreren Fernsehfilmen und –serien zu sehen (Am Ende des Sommers – Regie: Nikolaus Leytner, Eine Liebe für den Frieden – Regie: Urs Egger, Medical Minds – Regie: Harald Staudach, Käthe Kruse – Regie: Franziska Buch, Soko Kitzbühel: Erlösung – Regie: Michael Zens). Wichtige Engagements der letzten Jahre waren Engel des Vergessens (Regie: Georg Schmiedleitner) und Wassa Schelesnowa (Regie: Andreas Kriegenburg) am Burgtheater, Effi Briest (Regie: Regina Fritsch) und Der einsame Weg (Regie: Hermann Beil) in Reichenau, Dangerous Liaisons (Regie: Alexandra Rutter) in Royal Leamington Spa, England sowie der Fernsehfilm Der Winzerkrieg, SOKO-Wien, und Schnell Ermittelt. 2016 erwarten sie neue Projekte im Burgtheater, Projekte wie Liebelei bei den Festspielen Reichenau unter der Regie von Regina Fritsch, und eine Episodenhauptrolle bei Schnell Ermittelt.

 

 Zurück zur Übersicht