Claudia Triguero Ocaña

© Philipp Glanzner

 
 
Claudia Triguero Ocaña wurde 1993 in Spanien geboren. Bis zu ihrem Abschluss 2012 am Musikkonserva­torium (Hauptfach Kontrabass) in Ciudad Real nahm sie Unterricht bei Professor Juan Manuel Hernández. Bis 2016 studierte sie Kontrabass an der Musikuniversität Málaga bei Professor Jorge Muñoz und im Anschluss daran an der Kunst-universität Graz bei Univ. Prof. Ernst Weissensteiner. Musikalische Erfahrungen sammelte Claudia Triguero Ocaña mit dem Ensemble de Contrabajos de Málaga, dem Joven Orquesta del Sur de España, dem Orquesta Sinfónica del Centro Experimental de Estudios Musicales de Málaga, mit der Filarmónica de la Mancha, der Asociación Barenboim, mit dem Orquesta Filarmónica de Málaga, dem Joven Orquesta de Andalucía, dem Recreation Orchester Graz, bei El Sistema und mit dem Wiener Jeunesse Orchester. Claudia Triguero Ocaña besuchte Meisterklassen bei Javier Sapiña García (2005), Damián Arena (2006/2008), Ernst Weissensteiner (2010), Antonio García Araque, Jorge Muñoz Martín, Roberto Terrón y Pablo Martín (2013), Edison Ruíz (2014), Antonio García Araque (2014), Ödön Rácz (2015), Norbert Duka (2016) und bei Rick Stotijn (2017).

 

 Zurück zur Übersicht