L’ubica Paurová

© Atelier Godart

 
L’ubica Paurová (Historische Tasteninstrumente und Basso Continuo) wurde 1993 in der Slowakei geboren und begann mit 15 Jahren ihr Klavier-Studium am Konservatorium Zilina. 2011 studierte sie parallel dazu Cembalo als Privatstudentin von M. Šujanová in Tschechien. Sie hat ihr Bachelor-Studium (13/17) Cembalo und Generalbass bei Michael Hell an der Kunstuniversität Graz mit Auszeichnung abgeschlossen. Als Solistin wurde ihr 2014 der 1. Preis beim Martha Debelli-Stipendienwettbewerb zugesprochen. Sie gewann den Golden Award beim Internationalen Wettbewerb Svirel (Slowenien,16). Im April 2018 hat sie den 1. und Absoluten Preis beim Internationalen Wanda Landowska Cembalo-Wettbewerb gewonnen. 2017 bekam sie ein Stipendium von der Central European Foundation und der Slovnaft Corporation als “New Europe Talent”. Paurová ist vor allem als Kammermusik-Partnerin tätig. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Internationaler Kammermusik-Wettbewerbe (Premio Selifa/14: 2.Preis, Biagio Marini/15: 3.Preis, Svirel/16: Golden award und Absoluter Preis). Zurzeit studiert sie an der Hochschule für Musik in Freiburg Cembalo MA bei Dr. Robert Hill. Sie ist Stipendiantin der Williamson Foundation for Music.

 

 Zurück zur Übersicht