Petrit Çeku

© Atdhe Mulla

 
 
Petrit Çeku wurde 1985 in Prizren, Kosovo geboren. Nach seinen ersten Gitarrenstunden bei Luan Sapunxhiu übersiedelte er 2002 nach Zagreb und besuchte auf Einladung von Yhevdet Sahatxhija die Pavao Markovac Musikschule. 2008 legte er sein Diplom an der Zagreber Musikakademie in der Klasse von Darko Petrinjak ab. Anschließend studierte er bei Manuel Barrueco am Peabody Conservatory in Baltimore (USA), wo er seine Studien 2013 abschloss. Petrit Çeku war bereits in einer Vielzahl von Konzerten in Europa und Nordamerika sowie als Solist bedeutender symphonischer Orchester wie des Baltimore Symphony Orchestra, der Tschechischen Kammerphilharmonie, des Orchestre de l’Hermitage St. Petersburg und der Zagreber Philharmoniker zu sehen und zu hören. Zudem tritt er regelmäßig mit dem berühmten Streicherensemble der Zagreb Soloist auf und ist Gründungsmitglied des Guitar Trio Elogio, das im Jahr 2008 ins Leben gerufen wurde. Musikkritiker und Meister der klassischen Gitarre Colin Cooper nannte Petrit Çeku „einen Solisten höchster Begabung“. Çeku gewann den ersten Preis zahlreicher inter­nationaler Gitarrenwettbewerbe, darunter die renommiertesten Auszeichnungen von Parkening (Malibu, USA), Schadt (Allentown, USA), Biasini (Bologna, Italien) und Pittaluga (Alessandria, Italien). Çekus erste CD erschien 2008 im Naxos Musikverlag. Im Mai 2015 veröffentlichte das spanische Label Eudora Aufnahmen aller sechs Bach Cello Suiten, arrangiert von Valter Dešpalj. Petrit Çeku spielt eine Ross Gutmeier Gitarre.

 

 Zurück zur Übersicht