Dmytro Choni

© Anna Logachova

Als Gewinner zahlreicher renommierter Klavierwettbewerbe hat sich Dmytro Choni als Konzertpianist bereits auf internationaler Ebene einen Namen gemacht. Auszeichnungen: XIX Santander Paloma O’Shea Internationaler Klavierwettbewerb (1. Preisträger und Gewinner der Goldmedaille, Spanien, 2018), Bösendorfer USASU Internationaler Klavierwettbewerb (1. Preis, USA, 2019), Internationaler Ferruccio Busoni Klavierwettbewerb (Italien, 2017), „Arturo Benedetti Michelangeli Preis“ (Herbst 2017). Dmytro Choni tritt regelmässig als Solist mit namhaften Orchestern auf, u. a. mit dem Phoenix Symphony Orchestra, dem Symphonieorchester der Republik San Marino, dem Ensemble Esperanza, dem RTVE Sinfonie Orchester Spanien. Er arbeitete mit Dirigenten wie Miguel Ángel Gómez Martínez, Matthew Kasper, Francesco Ommassini, Alain Paris. Auftritte und Engagements führten ihn bisher zum Kissinger Sommer Festival nach Deutschland, zum Santander International Festival nach Spanien, zum Next Generation Festival in die Schweiz. Nachhaltig prägten ihn vor allem seine Aufführungen im Salle Cortot in Paris und am Teatro Colon in Buenos Aires. Dmytro Choni wurde 1993 in Kiew (Ukraine) geboren und erhielt seinen ersten Klavierunterricht im Alter von vier Jahren. Derzeit ist er Student in der Klasse von Prof. Dr. Milana Chernyavska an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz.

 Zurück zur Übersicht