Tetiana Lutsyk

© Tetiana Lutsyk

Geboren 1994 in Kolomyya (UKR). 2017 beendete sie ihr Studium bei Prof. Leonid Sorokow an der Musikakademie Zagreb. Derzeit studiert sie bei Prof. Priya Mitchell an der KUG. Meisterkurse besuchte Tetiana Lutsyk u. a. bei Dora Schwarzberg, Ingolf Turban, Maria Milstein, Boris Brovtsyn, Sven Arne Tepl und Kees Koelmans sowie bei Mitgliedern des Cuarteto Casals, des Alban Berg Quartett und des Juilliard String Quartet. Weitere Impulse erhielt sie bei einem Meisterkurs mit Prof. Oleh Krysa. Sie ist Stipendiatin der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein. Nationale und internationale Preisträgerin u. a. 2013 den 1. Preis beim int. Wettbewerb „Young Virtuoso“ in Kroatien, 2014 den 3. Preis beim int. Wettbewerb „Francesco Geminiani“ in Italien, 2015 den 1. Preis beim int. Wettbewerb „Bistricki zvukolik“ in Kroatien und 2016 den 3. Preis beim int. Violinwettbewerb „Luigi Zanuccoli“ in Italien. Sie trat als Solistin mit dem Kammerorchester des Musikinternats „Solomiya Krushelnytska“ in Belgien, Frankreich, Polen und in der Ukraine auf. 2012 spielte sie Alexander Glasunows Violinkonzert mit dem Lviv Philharmonic Orchestra. Erfolgreich führte sie mit dem Zagreb Philharmonic Orchestra das Violinkonzert von Jean Sibelius auf. Derzeit spielt sie im Sin­fonieorchester Liechtenstein und ist Mitglied des ENSEMBLES ESPERANZA, das 2018 mit einem „OPUS KLASSIK“ ausgezeichnet wurde. 2018 trat sie beim FESTIVAL NEXT GENERATION in Bad Ragaz auf. Ausserdem spielt sie in versch. Kammermusikensembles, mit denen sie bei zahlreichen Konzerten und Wettbewerben auftritt. Sie erhielt Stipendien von Jeunesses Musicales Deutschland sowie von der Internationalen Sommerakademie der mdw.

 Zurück zur Übersicht